Klinische Doppelblindstudie: CBD-Therapie soll Arthitis-Symptome lindern

  • Beitrags-Kategorie:News
You are currently viewing Klinische Doppelblindstudie: CBD-Therapie soll Arthitis-Symptome lindern

Die Verabreichung einer äußerlich angewendeten, aus pflanzlichen Cannabis gewonnenen CBD-Zubereitung ist einer neuen US-Studie zufolge mit signifikanten Verbesserungen bei Patienten mit Daumengrundgelenksarthritis verbunden. Die neusten Ergebnisse der neusten randomisierten, klinischen Studie stehen im Widerspruch zu denen einer dänischen Studie aus dem Jahr 2021. Die schlussfolgerte damals, die orale Verabreichung von synthetischem CBD lindere die Schmerzen bei Patienten mit Handarthrose nicht. Für die neue, kürzlich im Journal of Hand Surgery veröffentlichte Arbeit hatten Forscher*innen der Virginia School of Medicine eine klinische Studie am Menschen konzipiert, um das therapeutische Potenzial von CBD bei der Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit Daumengrundgelenksarthrose zu untersuchen.

Konrollgruppe erhält Placebo

Sie untersuchten die Anwendung einer Dosis von 2×1/ml pro Tag in Sheabutter gelöstem CBD-Extrakt (6,2 mg CBD/ml). Phase eins der Studie wurde mit 10 gesunden Teilnehmer*innen durchgeführt, die eine Woche lang bei zweimal täglicher Anwendung beobachtet wurden. Nachdem keine unerwünschten Nebenwirkungen eintraten, begannen die Forscher*innen eine doppelblinde, randomisierte und kontrollierte Phase-2-Studie. Dazu wurden achtzehn Teilnehmer*innen mit symptomatischer Daumengrundgelenksarthritis nach dem Zufallsprinzip zwei Wochen lang zweimal täglich mit der CBD-Sheabutter Zubereitung oder nur mit Sheabutter behandelt. Der Behandlung folgte eine einwöchigen Auswaschphase. Danach erhielt die Gruppe, die zuvor nur Sheabutter behandelt wurde, das CBD-Extrakt, während die andere Gruppe reine Sheabutter bekam.

Kanadische Umfrage untermauert die Ergebnisse

“Die Behandlung mit Cannabidiol führte im Vergleich zur Kontrollgruppe zu Verbesserungen bei den von Patienten angegebenen Symptomen, einschließlich Schmerzen auf einer visuellen Analogskala, Einschränkungen des Arms, der Schulter und der Hand sowie der numerischen Einzelbewertung”, berichten die Forscher*innen.

“In dieser randomisierten, kontrollierten Studie an einem einzigen Zentrum führte die äußerliche CBD-Behandlung zu einer signifikanten Verbesserung der mit der Arthritis des Daumengrundgelenks verbundenen Schmerzen und Behinderungen, ohne dass unerwünschte Nebenwirkungen auftraten,” so das Fazit der Studie.

Kanadische Umfragedaten, die Anfang dieses Monats in der Zeitschrift Clinical and Experimental Rheumatology veröffentlicht wurden, berichten, dass einer von fünf Patienten mit Arthritis angibt, Cannabis therapeutisch zu verwenden.